... und es war kein Raum in der Herberge! 

 

Wirklich nicht?

Nein, es ist nicht schon wieder Weihnachten, aber so, wie es aussieht, scheint wirklich kein Raum in der Herberge zu sein. Warum sonst finden Menschen, die in drangvoller Enge leben müssen, keine Unterkunft?

VKZ VAIHINGER KREISZEITUNG

 

Vaihingen                                                                                          17. Juni 2021

Türöffner zu einer sinnvollen Zukunft

Vaihinger Arbeitskreis Asyl sucht Wohnungen.

 

 

Vaihingen (p). Wohnraum ist knapp, sehr knapp, das weiß jeder, der eine Wohnung sucht. Zudem ist sie oft unbezahlbar oder an nahezu unerfüllbare Bedingungen geknüpft. Neben etlichen anderen Regionen und Institutionen hatten sich deshalb Caritas und andere 2020 entschlossen, die Aktion „Türöffner“ zu starten, um leerstehende, ungenutzte oder einfach nicht vermietete Wohnräume nutzbar zu machen (die VKZ berichtete). Der entscheidende Unterschied zu anderen Aktionen bestand darin, dass die Caritas die Räume „akquirierte“ und an Menschen in schwierigen Lebenssituationen weiter vermietete – aber bei weitem nicht in ausreichendem Umfang.

Die Erfahrung, dass es überhaupt nicht reicht, müssen auch immer wieder Flüchtlinge im Raum Vaihingen machen. Bei positiver Perspektive (festes Einkommen, Miete übernimmt bei Bedarf das Job-Center, gute Bleibeperspektive …) ist die Aussicht auf adäquaten und bezahlbaren Wohnraum miserabel, nahezu aussichtslos, sagt Olaf Büscher, Leiter des Arbeitskreises Asyl Vaihingen. „Aber vielleicht ist ja gerade jetzt eine gute Zeit, um erneut anzufragen? Der erweiterte Suizid der eritreischen Familie hat viele Reaktionen ausgelöst, auch etliche positive und voller Mitgefühl. Die wesentlichen Fragen waren: Wo waren wir? Was haben wir getan? Haben wir uns genügend gekümmert? Und mehrfach die Sorge, ob die Lebensverhältnisse der Geflüchteten zumutbar und angemessen sind.“

Zu einem zumutbaren, guten Lebensraum zählen ganz wesentlich gute, zumindest annehmbare Wohnverhältnisse. Sieben Quadratmeter pro Person sind vorgeschrieben – zum Leben reicht’s und besser als in Minizelten und auf Pappunterlagen ist es allemal, heißt es in der Mitteilung des AK Asyl. Aber die Asylverfahren ziehen sich oft lange hin und danach steht auch kein guter Wohnraum zur Verfügung. Wie soll eine Familie mit Kindern dauerhaft gut leben und sich integrieren können, wenn für alle Kinder ein Zimmer zur Verfügung steht oder man diesen Raum gleichzeitig als Schlafzimmer der Eltern, Küche oder Ähnliches nutzen muss? Büscher: „Und gemeinsame Waschräume mit anderen Familien tragen auch nicht zur Ausprägung einer ungestörten Intimsphäre bei. Erwachsene sollen die Sprache lernen, Kinder ihre Hausaufgaben ungestört erledigen, Väter kommen müde von der Arbeit wieder oder müssen sehr früh raus, auf dem Flur toben andere, eine Möglichkeit, sich zurückzuziehen, existiert nicht einmal auf der Toilette, Privatsphäre ist ein Fremdwort. Nicht genug damit, erwarten wir völlig selbstverständlich, dass die unterschiedlichsten Kulturen und Ethnien quasi aus dem Stand problemfrei miteinander auskommen und das über Jahre hinweg. Nicht zu vergessen, dass nahezu alle Flüchtlinge schwer traumatisiert sind.“ Es gibt Abhilfe: leerstehende Wohnungen, größere und kleine, sogar ungenutzte freie ältere Häuser. Büscher: „Warum lassen wir sie leer stehen? Jede vermietete Wohnung, jedes Haus bietet Menschen die Chance zu einer besseren Welt, zu einem besseren Leben. Wer sich jetzt fragt, warum eigentlich nicht und sich entscheidet, seine ungenutzte Wohnung zu vermieten, der muss sich später nicht fragen: Wo waren wir? Was habe ich getan? War es genug? Es ist der Weg in eine bessere Welt, der damit aufgetan wird, der Türöffner zu einer sinnvollen Zukunft, eventuell der Schlüssel zum Glück für Kinder.“ Wer sich so entscheiden kann, findet die richtigen Ansprechpartner bei den Integrationsbeauftragten der Stadt Vaihingen oder auch beim AK Asyl ... .

 

Sie haben Raum??

 

Integrationsbeauftragte Stadt Vaihingen

Tel.: 07042 18-372 und 18-354       

 

AK Asyl: office@ak-asyl-vaihingen.info

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© AK Asyl Vaihingen an der Enz